logo
Suche:

 Publikationen (Sammelbände, Monografien, DVDs/CD-Roms, Websites, Zeitschriften etc.). Bis ein eigener Rezensions-Dienst etabliert wird, möchten wir auf die Rezension von H-Soz-u-Kult verweisen (soweit vorhanden).


Mai 2017 

Harald Heppner (Hg.), Umbruch mit Schlachtenlärm. Siebenbürgen und der Erste Weltkrieg (Siebenbürgisches Archiv, 44), Wien-Köln-Weimar 2017.

Stephan Lehnstaedt, Imperiale Polenpolitik in Den Weltkriegen. Eine vergleichende Studie zu den Mittelmächten und zu NS-Deutschland. Osnabrück 2017.

Helmut Rumpler (Hg.), Die Habsburgermonarchie und der Erste Weltkrieg (Die Habsburgermonarchie 1948-1918, 11/1), in Zusammenarbeit mit Harald Heppner und Erwin A. Schmidl, Wien 2016.


Jänner 2017 

Martin Aust / Frithjof Benjamin Schenk (Hg.), Imperial Subjects. Autobiographische Praxis in den Vielvölkerreichen der Romanovs, Habsburger und Osmanen im 19. und frühen 20. Jahrhundert (Imperial Subjects. Autobiographik und Biographik im Imperialen Kontext 1), Wien-Köln-Weimar 2015.
 
Erhard Busek (Hg.), Der Große Krieg und seine Mythen im Donauraum von 1914 bis 2014, Wien 2015.
 
Johannes Feichtinger / Heidemarie Uhl (Hg.), Habsburg neu denken: Vielfalt und Ambivalenz in Zentraleuropa. 30 kulturwissenschaftliche Schlagworte, Wien-Köln-Weimar 2016.
 
Bernd Neumann / Gernot Wimmer (Hg.), Der Erste Weltkrieg auf dem deutsch-europäischen Literaturfeld (Schriften der Group2012 2), Wien-Köln-Weimar 2017.
 
Pierluigi Pironti, Kriegsopfer und Staat. Sozialpolitik für Invaliden, Witwen und Waisen des Ersten Weltkriegs in Deutschland und Italien (1914-1924) (Italien in der Moderne 22), Wien-Köln-Weimar 2015.
 
Christoph Schmetterer, Kaiser Franz Joseph I., Wien-Köln-Weimar 2016.
 
Tibor Várady, Weltgeschichte und Alltag im Banat. Fälle aus einem Anwaltsarchiv von der Monarchie bis zum Kommunismus, aus dem Ungarischen von Erzsebet von Kontz, Wien-Köln-Weimar 2016. 



November 2016 

Heiko Haumann (Hg.), Die Russische Revolution 1917, 2. überarb. und erw. Aufl., Wien-Köln-Weimar 2016.
 
Pieter M. Judson, The Habsburg Empire. A New History, Cambridge 2016.
 
Elżbieta Katarzyna Dzikowska/Agata Handley/Piotr Zawilski, The Great War. Insights and Perspectives (Geschichte – Erinnerung – Politik 13), Frankfurt am Main, Berlin-Bern u.a. 2016.
 
Christina Kott/Bénédicte Savoy (Hg.), Mars und Museum. Europäische Museen im Ersten Weltkrieg, Wien-Köln-Weimar 2016.
 
Brigitte Mazohl (Hg.), Translating War. Der Erste Weltkrieg und seine kulturelle Verarbeitung (Forschung und Gesellschaft 9), Wien 2016.
 
Carlo Moos, Habsburg post mortem. Betrachtungen zum Weiterleben der Habsburgermonarchie, Wien-Köln-Weimar 2016.
 
Walter Reichel, „Pressearbeit ist Propagandaarbeit“. Medienverwaltung 1914-1918: Das Kriegspressequartier (KPQ) (Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs, Sonderband 13), Innsbruck 2016.
 
 


September 2016 

Monika Mader (Hg.), Hinter den Fronten Galiziens. Feldkaplan Karl Gögele und sein Verwundetenspital. Aufzeichnungen 1914-1915, Bozen 2016.

Aibe-Merlene Gerdes/Michael Fischer (Hg.), Der Krieg und die Frauen. Geschlecht und populäre Literatur im Ersten Weltkrieg (=Populäre Kultur und Musik 16), Münster 2016.



Mai 2016 

Mark Cornwall / John Paul Newman (Hrsg.), Sacrifice and Rebirth: The Legacy of the Last Habsburg War. New York-Oxford 2016.

Oto Luthar (Hrsg.), The Great War and Memory in Central and South-Eastern Europe. Leiden 2016.

Vahidin Preljevic / Clemens Ruthner (Hrsg.), „The Long Shots of Sarajevo” 1914. Ereignis – Narrativ – Gedächtnis – Politik (= Kultur – Herrschaft – Differenz 22). Tübingen 2016.

Martin Schmitz: „Als Ob Die Welt Aus Den Fugen Ginge.“ Kriegserfahrungen österreichisch-ungarischer Offiziere 1914–18. Paderborn 2016.



März 2016 

Lutz Musner, Die verletzte Trommel. Der Krieg im slowenischen-triestinischen Karst 1915-1917. Wien 2015.



Jänner 2016 

Landry Charrier, L’émigration allemande en Suisse pendant la Grande Guerre. Préface de Nicolas Beaupré. Genf 2015.
 
Milan Ristovic, Schwarzer Peter und die Räuber vom Balkan. Themen über den Balkan und Serbien in deutschen satirischen Zeitschriften 1903–1918 (= Studies on South East Europe 17). Berlin-Münster-Wien-Zürich-London 2015.
 
Galili Shahar (Hrsg.), Texturen des Krieges. Körper, Schrift und der Erste Weltkrieg (= Tel Aviver Jahrbuch für deutsche Geschichte 43). Göttingen 2015.
 
Harald Stadler (Hrsg.), Russland und Tirol im Ersten Weltkrieg. Archäologische und historische Annährungen zum Thema Kriegsgefangenschaft (= NEARCHOS. Archäologisch-militärhistorische Forschungen 4). Brixen 2015.
 


November 2015 

Ernst Bruckmüller / Christa Hämmerle / Hannes Stekl (Hrsg.), Kindheit und Schule im Ersten Weltkrieg. Wien 2015.
 
Aibe-Marlene Gerdes, Ein Abbild der gewaltigen Ereignisse. Die Kriegssammlungen zum Ersten Weltkrieg 1914–1922 (= Zeit der Weltkriege 4). Essen 2015.
 
Jerzy Gaul / Alicja Nowak (Hrsg.), Społeczeństwo polskie w świetle raportów politycznych austro-węgierskiego Generalnego Gubernatorstwa Wojskowego w Polsce 1915-1918. Wybór źródeł [Die polnische Gesellschaft im Lichte der politischen Berichte des Militärgeneralgouvernements in Polen 1915-1918. Quellenauswahl]. Warschau 2014.

 



September 2015 

Daiana Boller, Welschtirol. Il territorio trentino nell’impero asburgico 1815-1918. Bozen 2015.
 
Hans Heiss / Rudolf Holzer, Sepp Innerkofler. Bergsteiger, Tourismuspionier, Held, hrsg. gem. mit Hotel Dolomitenhof Sexten. Wien 2015.
 
Otto Hochreiter / Annette Rainer / Martina Zerovnik (Hrsg.), „…diese idiotischen Untergangsjahre“. Wilhelm Thöny im Ersten Weltkrieg. Salzburg 2015.
 
Wolfgang Meighörner / Claudia Sporer-Heis (Hrsg.), Front – Heimat. Tirol im Ersten Weltkrieg. Begleitband zur Ausstellung im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum vom 08.05.2015 bis 01.11.2015. Innsbruck 2015.
 
Margreth Runggaldier-Mahlknecht (Hrsg.), Wenn doch endlich Frieden wäre! Aus dem Tagebuch der Filomena Prinoth-Moroder. Gröden 1914-1920. Mit einem Vorwort von Oswald Überegger. Wien 2015.
 


Sonderausgabe Juni 2015

Michael Forcher / Bernhard Mertelseder, Gesichter der Geschichte. Schicksale aus Tirol 1914-1918. Innsbruck 2015.
 
Patrick J. Houlihan, Catholicism and the Great War. Religion and Everyday Life in Germany and Austria-Hungary, 1914-1922. Cambridge 2015.
 
Fritz Kreisler, Trotz des Tosens der Kanone. Frontbericht eines Virtuosen. Hrsg. von Clemens Hellsberg und Oliver Rathkolb. Übers. von Brigitte Hilzensauer. Wien 2015.
 
Lutz Musner, Die verletzte Trommel. Der Krieg im slowenisch-triestinischen Karst 1915-1917. Wien 2015.
 
Julia Walleczek-Fritz / Peter Fritz, Begehen – Begreifen – Bewahren. Der Erste Weltkrieg entlang des Karnischen Kamms zwischen Sexten und Plöckenpass. Historischer Wanderführer und Wanderkarte. Kartitsch – Sexten/Sesto 2015.

 



Mai 2015

Lothar Höbelt, „Stehen oder Fallen?“: Österreichische Politik im Ersten Weltkrieg. Wien 2015.
 
William M. Johnston, Zur Kulturgeschichte Österreichs und Ungarns 1890-1938: Auf der Suche nach verborgenen Gemeinsamkeiten. Wien-Köln-Weimar 2015.
 
Nicola Labanca / Oswald Überegger (Hrsg.), Krieg in den Alpen. Österreich-Ungarn und Italien im Ersten Weltkrieg (1914-1918). Wien-Köln-Weimar 2015.
 
Museum 1915-18 Kötschach-Mauthen (Hrsg.), Feuerbereit. Kriegstagebuch aus den Karnischen Alpen 1915-1917. München 2014.
 
Arnold Stabinger, Der Luftkrieg in den Dolomiten 1915-1918. Brixen 2015.

 



März 2015

Herbert Brettl, Das Kriegsgefangenen- und Internierungslager Boldogasszony/Frauenkirchen. „Sie leben nicht mehr der Gegenwart, sondern der Zukunft zuliebe“. Halbturn 2014.
 
Heimo Halbrainer, Lager Wagna 1914-1963. Die zeitweise drittgrößte Stadt der Steiermark. Graz 2015.
 
Helmut Konrad / Nicole-Melanie Goll, Die Steiermark und der „Große Krieg“. Museum im Palais, Universalmuseum [28.06.2014-05.07.2015]. Graz 2014.
 
Rudolf Kropf (Hg.), Der Erste Weltkrieg an der „Heimatfront“. Tagungsband der 33. Schlaininger Gespräche, 22. bis 26. September 2013 (=Wissenschaftliche Arbeiten aus dem Burgenland 148). Eisenstadt 2014.
 
Maria Mesner / Robert Kriechbaumer / Michaela Maier / Helmut Wohnout (Hg.), Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg. Wien-Köln-Weimar 2014.
 
Detlef A. Rose (Hg.), In Schussweite – Grüße aus den Dolomiten: Briefe von der Südtiroler Front 1915-1916. München 2015.

 



Jänner 2015

Generaldirektion (Hg.), Zeugen des Untergangs. Ego-Dokumente zur Geschichte des Ersten Weltkriegs im Österreichischen Staatsarchiv (= Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs, Inventarband 3). Innsbruck-Wien-Bozen 2014.

Martin Löschnigg / Marzena Sokolowska-Paryz (Hg.), The Great War in Post-Memory Literature and Film (= Media and Cultural Memory 18). Boston 2014.

Gordana Ilic Markovic (Hg.), Veliki Rat – Der Große Krieg. Der Erste Weltkrieg im Spiegel der serbischen Literatur und Presse. Wien 2014.

Martin Kofler (Hg.), Grenzgang. Das Pustertal im Krieg 1914-1918 (= TAP-Forschungen 2). Innsbruck 2014.

Revue Guerres mondiales et conflits contemporains 2014/253: Prisonniers de la Grande Guerre: victimes ou instruments au service des États belligérants – I.

Revue Guerres mondiales et conflits contemporains 2014/254: Prisonniers de la Grande Guerre: victimes ou instruments au service des États belligérants – II.

Josef Riegler (Hg.), „Ihr lebt in einer großen Zeit,…“. Propaganda und Wirklichkeit im Ersten Weltkrieg (= Veröffentlichungen des Steiermärkischen Landesarchivs 38). Graz 2014.

 



November 2014

Brigitte Benes, Österreich-Ungarn und die nordischen Neutralen 1914–1917. Die Beziehungen zwischen der Donaumonarchie und den skandinavischen Königreichen im Spiegel der diplomatischen Berichte. Saarbrücken 2014.

Achim Doppler / Stefan Eminger / Elisabeth Loinig (Hgg.), Fern der Front – mitten im Krieg. Niederösterreich 1914–1918. St. Pölten 2014.

Isnenghi Mario, Il mito della Grande Guerra (= Storica paperbacks). Bologna 2014.

Maranesi Nicola, Avanti sempre. Emozioni e ricordi della guerra di trincea, 1915–1918 (= Storie italiane). Bologna 2014.

Marvin Fried, Austro-Hungarian War Aims in the Balkans during World War I. London 2014.

Labanca Nicola / Überegger Oswald (Hgg.), La guerra italo-austriaca (1915–1918) (= Biblioteca storica). Bologna 2014.

Hannes Leidinger / Verena Moritz / Karin Moser / Wolfram Dornik, Habsburgs schmutziger Krieg. Ermittlungen der österreichisch-ungarischen Kriegsführung 1914–1918. St. Pölten 2014.

Herbert-Ernst Neusiedler / Martin Moll (Hgg.), Woher du kommst. Wien 2014.

Herbert Matis / Juliane Mikoletzky / Wolfgang Reiter (Hgg.), Wirtschaft, Technik und das Militär 1914–1918. Österreich-Ungarn im Ersten Weltkrieg (= Austria: Forschung und Wissenschaft – Geschichte 11). Wien u. a. 2014.

Raoul Pupo / Andrea Di Michele / Giulia Caccamo, Dopo la vittoria. Le occupazioni militari italiane dopo la Grande Guerra. Roma-Bari 2014.

 



September 2014

Joachim Bürgschwentner / Matthias Egger / Gunda Barth-Scalmani (Hgg.), Other Fronts, Other Wars? First World War Studies on the Eve of the Centennial (= History of Warfare 100). Leiden 2014.

Geert Buelens, Europas Dichter und der Erste Weltkrieg. Aus dem Niederländischen von Waltraud Hüsmert. Berlin 2014.

Paul Cornish / Nicholas Saunders, Bodies in Conflict. Corporeality, Materiality and Transformation. Oxon 2014.

Oskar Dohle / Thomas Mitterecker (Hgg.), Salzburg im Ersten Weltkrieg. Fernab der Front – dennoch im Krieg (= Schriftenreihe des Forschungsinstitutes für politisch-historische Studien der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek 48). Wien-Köln-Weimar 2014.

Julien Elise, Der Erste Weltkrieg (= Kontroversen um die Geschichte). Darmstadt 2014.

Tobias Engelsing (Hg.), Die Grenze im Krieg. Der Erste Weltkrieg am Bodensee, Konstanz 2014.

Patrick Gasser / Andrea Leonardi / Gunda Barth-Scalmani (Hgg.), Krieg und Tourismus im Spannungsfeld des Ersten Weltkrieges (= Tourism & Museum 5). Innsbruck-Wien-Bozen 2014.

Generaldirektion des Österreichischen Staatsarchivs (Hg.), Papierkrieg. Quellen zur Geschichte des Ersten Weltkrieges in Archiven Österreichs, Deutschlands und Tschechiens (= Mitteilungen des Österreichischen Staatsarchivs 57). Innsbruck-Wien-Bozen 2014.

Jörn Leonhard, Die Büchse der Pandora. Geschichte des Ersten Weltkriegs. München 2014.

Sean McMeekin, Russlands Weg in den Krieg. Der Erste Weltkrieg – Ursprung der Jahrhundertkatastrophe. Berlin 2014.

Annika Mombauer, Die Julikrise. Europas Weg in den Ersten Weltkrieg. München 2014.

Immanuel Voigt, Das Alpenkorps an der Dolomitenfront 1915. Mythos und Realität. Bozen 2014.

Yury Winterberg/Sonya Winterberg, Kleine Hände im Großen Krieg. Kinderschicksale im Ersten Weltkrieg. Berlin 2014.

 

 



Mai 2014

Indira Durakovic, Serbien und das Modernisierungsproblem. Die Entwicklung der Gesundheitspolitik und sozialen Kontrolle bis zum Ersten Weltkrieg. Frankfurt am Main u. a. 2014. (= Neue Forschungen zur ostmittel- und südosteuropäischen Geschichte 6)

Stefan Karner/Philipp Lesiak (Hrsg.), Erster Weltkrieg. Globaler Krieg – lokale Folgen. Neue Perspektiven, Innsbruck–Wien–Bozen 2014.

Katalog zur Ausstellung „Jubel & Elend. Leben mit dem Großen Krieg 1914–1918“, hrsg. von Schallaburg KulturbetriebsgesmbH, Schallaburg 2014.

Martin Moll, Die Steiermark im Ersten Weltkrieg. Der Kampf des Hinterlandes ums Überleben 1914-1918. Wien-Graz 2014.

Marcus Patka, Weltuntergang. Jüdisches Leben und Sterben im Ersten Weltkrieg. Wien-Graz 2014.

Ingelene Rodewald, „Meine liebe kleine Frau“. Briefe und Postkarten aus dem Ersten Weltkrieg. Das Jahr 1914. Kiel 2014.

Bernhard Schmidtbauer, Als ob die Welt an allen Ecken brannte. Ein Schicksal aus dem Ersten Weltkrieg. Berlin 2014.

 



rz 2014

Judith Beniston / Deborah Holmes (Hrsg.), Cultures at War. Austrian-Hungary 1914–1918 (Austrian Studies, Vol. 21) London 2013.

Anton Holzer, „Das Lächeln der Henker“. Der unbekannte Krieg gegen die Zivilbevölkerung 1914–1918. 2. überarb. Aufl. Darmstadt 2014.

Anton Holzer, Die letzten Tage der Menschheit. Der Erste Weltkrieg in Bildern. Mit Texten von Karl Kraus. Darmstadt 2013.

Rudolf Kučera, Život na příděl: válečná každodennost a politiky dělnické třídy v českých zemích 1914-1918. Knižnice Dějin a současnosti 49. Praha 2013.

Helmut Kuzmics / Sabine A. Haring, Emotion, Habitus und Erster Weltkrieg. Soziologische Studien zum militärischen Untergang der Habsburger Monarchie. Göttingen 2013.

Herfried Münkler, Der Große Krieg. Die Welt 1914-1918. Berlin 2013.

Raoul Pupo / Andrea di Michele / Giulia Caccamo, Dopo la vittoria. Le occupazioni militari italiane dopo la Grande Guerra. Roma / Bari 2014.

David Reynolds, The Long Shadow. The Great War and the Twentieth Century. London 2013.



Jänn
er 2014

Klaus-Jürgen Bremm, Propaganda im Ersten Weltkrieg. Darmstadt 2013.

Bruno Cabanes / Anne Duménil (Hg.), Der Erste Weltkrieg. Eine europäische Katastrophe. Darmstadt 2013.

Josef Feichtinger, Kämpfen für das Heiligste. Tiroler Stimmen zum Ersten Weltkrieg. Bozen 2013.

Michael Forcher, Tirol und der Erste Weltkrieg. Die Geschichte einer Katastrophe. Innsbruck 2014.

Sabine A. Haring / Helmut Kuzmics, Emotion, Habitus und Erster Weltkrieg. Soziologische Studien zum militärischen Untergang der Habsburgermonarchie. Göttingen 2013.

Gerhard Jelinek, Schöne Tage 1914. Ausbruch des Ersten Weltkrieges. 2. Aufl. Wien 2013.

Guido Knopp, Der Erste Weltkrieg. Die Bilanz in Bildern. Hamburg 2013.

Hans-Joachim Löwer, Die Alpenfront – einst und jetzt. Auf den Spuren des Gebirgskrieges 1915-1918. Innsbruck 2013.

Wolfgang Maderthaner / Michael Hochedlinger, Untergang einer Welt. Der Große Krieg 1914–1918 in Photographien und Texten. Wien-München 2013.

Hans Magenschab, Der große Krieg. Österreich im Ersten Weltkrieg. Innsbruck 2013.

Peter März, Nach der „Urkatastrophe“. Deutschland, Europa und der Erste Weltkrieg. Wien 2014.

Christian Ortner, Die k.u.k. Armee und ihr letzter Krieg. Wien 2013.
 



November 2013

Alma Hannig, Franz Ferdinand. Die Biografie. Wien 2013.

Christan Ortner / Hermann Hinterstoisser, Die k. u. k. Armee im Ersten Weltkrieg. Uniformierung und Ausrüstung – von 1914 bis 1918. Wien 2013. 

Hermann Kuprian / Oswald Überegger, Katastrophenjahre. Der Erste Weltkrieg und Tirol. Eine Zwischenbilanz. Innsbruck 2013.

Isabelle Brandauer, „Der Krieg kennt kein Erbarmen.“ Die Tagebücher des Kaiserschützen Erich Mayr (1913-1920) Innsbruck 2013. (= Erfahren – Erinnern – Bewahren. Schriftenreihe des Zentrums für Erinnerungskultur und Geschichtsforschung. Bd. 2)

Wolfram Dornik / Julia Walleczek-Fritz / Stefan Wedrac (Hg.), Frontwechsel. Österreich-Ungarns „Großer Krieg“ im Vergleich. Unter Mitarbeit von Markus Wurzer. Wien-Köln-Weimar 2013.
 



September 2013


Bernhard Bachinger / Wolfram Dornik (Hg.), Jenseits des Schützengrabens. Der Erste Weltkrieg im Osten: Erfahrung – Wahrnehmung – Kontext. Innsbruck-Wien-Bozen 2013.

Jean-Paul Bled, Franz Ferdinand. Der eigensinnige Thronfolger. Aus dem Französischen von Marie-Therese Pitner. Wien-Köln-Weimar 2013.

Christopher Clark, Die Schlafwandler: Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog. München 2013.

Wolfram Dornik / Hannes Leidinger / Verena Moritz, Des Kaisers Falke. Wirken und Nach-Wirken von Franz Conrad von Hötzendorf. Innsbruck-Wien-Bozen 2013.

Wolfram Dornik / Julia Walleczek-Fritz / Stefan Wedrac (Hg.), Frontwechsel. Österreich-Ungarns „Großer Krieg“ im Vergleich. Unter Mitarbeit von Markus Wurzer. Wien-Köln-Weimar 2013.

Edgar Haider, Wien 1914. Alltag am Rande des Abgrunds. Wien-Köln-Weimar 2013.

Christa Hämmerle, Heimat/Front. Geschlechtergeschichte(n) des Ersten Weltkriegs in Österreich-Ungarn. Wien-Köln-Weimar 2013.

Christa Hämmerle (Hg.), Des Kaisers Knechte. Erinnerungen an die Rekrutenzeit im k. (u.) k. Heer 1868 bis 1914. Wien-Köln-Weimar 2012.

Nicola Labanca / Oswald Überegger (Hg.), Krieg in den Alpen. Österreich-Ungarn und Italien im Ersten Weltkrieg (1914-1918). Wien-Köln-Weimar 2013.

Manfried Rauchensteiner, Der Erste Weltkrieg und das Ende der Habsburgermonarchie 1914-1918. Wien-Köln-Weimar 2013.

Alexander Will, Kein Griff nach der Weltmacht. Geheime Dienste und Propaganda im deutsch-österreichisch-türkischen Bündnis 1914-1918. Wien-Köln-Weimar 2012.



Mai 2013

Segesser Daniel Marc, Der Erste Weltkrieg. In globaler Perspektive. 2. Aufl. Marix: Wiesbaden 2012.
 



März 2013

Alfred Eisfeld, Guido Hausmann, Dietmar Neutatz (Hg.), Besetzt, interniert, deportiert. Der Erste Weltkrieg und die deutsche, jüdische, polnische und ukrainische Zivilbevölkerung im östlichen Europa, Essen 2013.

Der Erste Weltkrieg und der Vielvölkerstaat. Acta Band zum 4. Polen-Symposium, Wien 2012.

Ljubow Nikolaevna Shwanko, Flüchtlinge im Ersten Weltkrieg. Die ukrainische Realität (1914-1918). Charkiv 2012.
 



Jänner 2013

Christopher Clark, The Sleepwalkers. How Europe went to War in 1914. Penguin Books 2012.

Hannes Leidinger, Die BeDeutung der SelbstAuslöschung. Aspekte der Suizidproblematik in Österreich von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Zweiten Republik. Innsbruck 2012.
 



November 2012

Der Erste Weltkrieg und der Vielvölkerstaat, Acta Band zum 4. Polen-Symposium, Wien 2012 (Der Band erscheint Mitte November.)

Verna Moritz, Hannes Leidinger, Oberst Redl. Der Spionagefall. Der Skandal. Die Fakten. St. Pölten – Salzburg – Wien 2012.

Günter Bischof, Fritz Plasser, Eva Maltschnig (Hg.), Austrian Lives (CAS, Vol. 21), New Orleans – Innsbruck 2012.



September 2012

Gorgolini, Luca: Kriegsgefangenschaft auf Asinara.
Österreichisch-ungarische Soldaten des Ersten Weltkriegs in italienischem
Gewahrsam. Innsbruck: Universitätsverlag Wagner 2012.

Cimpric, Zeljko/Macdonald, John: Caporetto and the Isonzo Campaign. The
Italian Front 1915-1918. Pen & Sword Military 2011.



Mai 2012

Joachim von Meien, Kleinstaat und Weltkrieg. Das Fürstentrum
Schaumburg-Lippe 1914-1918, Bielefeld 2012.

Julia Eichenberg, Kämpfen für Frieden und Fürsorge. Polnische Veteranen
des Ersten Weltkriegs und ihre internationalen Kontakte, 1918-1939,
München 2011.


 
März 2012

Oswald Überegger, Erinnerungskriege. Der Erste Weltkrieg. Österreich und
die Tiroler Kriegserinnerung in der Zwischenkriegszeit (Innsbruck 2011).



Jänner 2012

Mit der Tagung “Geo-Politics in the Age of the Great War 1900–1930” im
Oktober 2011 startete das Internationale Forschungszentrum
Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz  eine gemeinsam mit
Michael Geyer (Chicago) konzipierte Konferenzreihe, die den Ersten
Weltkrieg aus der Rückschau des 21. Jahrhunderts neu perspektiveren und in
einen, bis zum Wendejahr 1989 reichenden Kontext globaler
Gewaltgeschichten einbetten soll.  Die Tagung zu „Geo-Politics“ nahm die
tektonischen Verwerfungen der europäischen Zivilisation entlang der Brüche
in West und Ost sowie die Umwälzungen von Lebensentwürfen und moralischen
Ordnungsvorstellungen in den Blick. Die 2012 Tagung „Techno-Politics“ wird
den Weltkrieg als eine umfassende Verfügungsgewalt über Technik,
Ressourcen und Menschen und die daraus folgenden Utopien von
Befriedungsszenarien und neuen Rechtsordnungen zum Thema machen. Die 2013
Konferenz „Sensory Politics“ soll nicht nur an Karl Kraus und die „letzten
Tage der Menschheit“ erinnern, sondern auch die durch den Massentod
evozierte Medienrevolution thematisieren.


 
November 2011

Peter Englund, Schönheit und Schrecken: Eine Geschichte des Ersten
Weltkriegs, erzählt in neunzehn Schicksalen. Berlin 2011.

Sigrid Wisthaler, Karl Außerhofer. Das Kriegstagebuch eines Soldaten im
Ersten Weltkrieg (Alpiner Raum - Mensch und Umwelt 8), hg. von Hermann
Kuprian, Innsbruck 2010.


 
September 2011

Jürgen Angelow (Hg.), Der Erste Weltkrieg auf dem Balkan: Perspektiven der
Forschung. Berlin 2011.

Hannes Leidinger – Verena Moritz, Der Erste Weltkrieg. Wien – Köln –
Weimar 2011.

Angelika Mayr, Arbeit im Krieg. Die sozioökonomische Lage der
Arbeiterschaft in Tirol im Ersten Weltkrieg, Innsbruck 2010.

Daniela Schanes, Serbien im Ersten Weltkrieg. Frankfurt/Main et al. 2011.


 
Mai 2011

Wolfram Dornik- Hannes Leidinger - Peter Lieb - Georgiy Kasianov - Alexei Miller - Bogdan Musial - Vasyl Rasevych, Die Ukraine zwischen Selbstbestimmung und Fremdherrschaft, 1917-22. Leykam (Graz) 2011.

Luca Gorgolini, I Dannati dell'Asinara. L'odissea dei prigionieri austro-ungarici nella Prima guerra mondiale. Utet 2011.


 
März 2011

Reinhard Johler, Christian Marchetti, Monique Scheer (Hg.), Doing Anthropology in Wartime and War Zone. World War I and the Cultural Sciences in Europe. Bielefeld 2010.

Christian Kehrt, Moderne Krieger. Die Technikerfahrungen deutscher Luftwaffenpiloten 1910-1945. Paderborn 2010.

Roland Kubanda, Gunda Barth-Scalmani (Hg.), Zeit- Raum - Innsbruck. Militärische und zivile Kriegserfahrungen 1914-1918. Bd. 11 der Schriftenreihe des Innsbrucker Stadtarchivs. Innsbruck 2011.


 
Jänner 2011

Detlef Brandes - Holm Sundhausen - Stefan Troebst (Hg.), Lexikon der Vertreibungen. Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung im Europa des 20. Jahrhunderts. Böhlau. Wien 2010.

Georg Hoffmann – Nicole-Melanie Goll – Philipp Lesiak, Thalerhof 1914 – 1936. Die Geschichte eines vergessenen Lagers und seiner Opfer. Mitteleuropäische Studien IV. Gabriele Schäfer Verlag. Herne 2010.

Jennifer D. Keene -- Michael S. Neiberg, Finding Common Ground. New Directions in First World War Studies. History of Warfare 62. Verlag Brill. Leiden, Boston 2010.

Albert Pethö (Hg.), Tagebuch aus Belagerung und Gefangenschaft: Vom Przemysl bis Russisch Turkestan. Die Kriegserinnerungen des Dr. Richard Ritter von Stenitzer 1914-1917. Ares Verlag. Graz 2010.

Vincenc Rajsp, Isonzofront 1915-1917: Die Kultur des Erinnerns. Verlag Src Sazu. Ljubljana 2010.

Georg Reichlin-Meldegg, Des Kaisers Prinz Eugen? Feldmarschall Hermann Baron Kövess v. Kövessháza. Der letzte Oberkommandant der k.u.k.-Armee im Ersten Weltkrieg. Ares Verlag. Graz 2010.



November 2010

Wolfdieter Bihl, Der Erste Weltkrieg 1914-1918. Chronik - Daten - Fakten. Wien 2010.

Wolfram Dornik, Hannes Gießauf, Walter M. Iber (Hg.), Krieg und Wirtschaft. Von der Antike bis ins 21. Jahrhundert. Innsbruck 2010.

Nicole-Melanie Goll, „… Dass wir es mit zwei Kriegen zu tun haben, der eine ist der Krieg nach außen, der andere nach innen“ – Die Ruthenen und das k. k. Zivilinterniertenlager Thalerhof bei Graz 1914–1917, in: Historisches Jahrbuch der Stadt Graz 40 (2010), 

Rudolf Hecht, Heeresergänzung - Österreich-Ungran im 1. Weltkrieg. Wien 2010. 

Celia M. Kingsbury, For Home and Country: World War I Propaganda on the Home Front (Studies in War, Society, and the Military). University of Nebraska Press 2010

Tamara Scheer, Die Ringstraßenfront. Österreich-Ungarn, das Kriegsüberwachungsamt und der Ausnahmezustand während des Ersten Weltkrieges (Bd. 15 der Schriften des Heeresgeschichtlichen Museums). Wien 2010.

 


 
September 2010

Andrew Donson, Youth in the Fatherless Land. War Pedagogy, Nationalism, and Authority in Germany, 1914 – 1918. New Books in History 2010.


 Mai 2010

John Horne (Hg.), A Companion to the First World War. John Wiley & Sons, 2010.


 

März 2010

Rez. von Martin Moll zu: Jonathan E. Gumz, The Resurrection and Collapse of Empire in Habsburg Serbia, 1914-1918. New York: Cambridge 2009 -http://www.h-net.org/reviews/showrev.php?id=26226

Rez. von Daniel L. Unowsky: Fredrik Lindström. Empire and Identity: Biographies of the Austrian State Problem in the Late Habsburg Empire. West Lafayette 2008 - 
http://www.h-net.org/reviews/showrev.php?id=26085



Jänner 2010

Mark Thompson, The White War. Life and Death on the Italian Front 1915-1919. London 2008.

Sabine Kienitz, Beschädigte Helden. Kriegsinvalidität und Körperbilder 1914-1923. Paderborn 2008.


 
November 2009

Holger Afflerbach / David Stevenson (Eds.), An Improbable War? The Outbreak of World War I and European Political Culture before 1914, Oxford 2007. Rezension auf Sehepunkte

Nancy M. Wingfield, Flag Wars and Stone Saints: How the Bohemian Lands Became Czech. Harvard University Press 2007. 

Laszlo Katus, The rise and Fall of the Dual Monarchy, Boulder, CO: East European Monographs 2008. 

Wolfdieter Bihl, Der Erste Weltkrieg. 1914-1918. Wien 2009. 

Pieter C. van Duin, Central European Crossroads: Social Democracy and National Revolution in Bratislava (Pressburg), 1867-1921, New York: Bergham 2009. 

Jonathan E. Gumz, The Resurrection and Collapse of Empire in Habsburg Serbia, 1914-1918. New York: Cambridge 2009. 

Agatha Schwartz (Ed.), Gender and Modernity in Central Europe: The Austro-Hungarian Monarchy and its Legacy. Ottawa University Press 2009. 
 



Oktober 2009

Im Zeichen des Ersten Weltrkieges. transversal - Zeitschrift für Jüdische Studien 2/2008.

Wolfram Dornik/Stefan Karner (up.), Okupacija Ukrajiny 1918 roku. Istorytschnyj kontekst – stan doslidschennja – ekonomitschni ta social´ni naslidky. Pereklad: Mikoli Kuschnira. Tschernivci 2009. 

Heeresgeschichtliches Museum Wien (Hg.), Der unbekannte Verbündete. Bulgarien im Ersten Weltkrieg. Begleitband zur Sonderausstellung. Wien 2009.

Julia Heinemann/Frank Hischer/Johanna Kuhlmann/Peter Puls/Thomas F. Schneider, Die Autoren und Bücher der deutschsprachigen Literatur zum 1. Weltkrieg 1914-1939. Ein bio-bibliographisches Handbuch. Göttingen 2008. Rezension auf H-Soz-u-Kult

Lothar Höbelt, Franz Joseph I. Der Kaiser und sein Reich. Eine politische Geschichte. Wien-Köln-Weimar 2009. Rezension auf H-Soz-u-Kult

Christian Koller, Streikkultur: Performanzen und Diskurse des Arbeitskampfes im schweizerisch-österreichischen Vergleich (1860-1950) (= Österreichische Kulturforschung, Bd. 9). Münster-Wien 2009.

Siegfried Mattl/Gerhard Botz/Stefan Karner/Helmut Konrad (Hg.), Krieg. Erinnerung. Geschichtswissenschaft. Veröffentlichungen des Clusters Geschichte der Ludwig Boltzmann-Gesellschaft. Bd. 1. Wien-Köln-Weimar 2009.

Tamara Scheer, Zwischen Front und Heimat. Österreich-Ungarns Militärverwaltungen im Ersten Weltkrieg. Frankfurt/Main-Wien 2009.

Timothy Snyder, Der König der Ukraine. Die geheimen Leben des Wilhelm von Habsburg. Übersetzt aus dem Englischen von Brigitte Hilzensauer. Wien 2009.

Harald Stadler/Rolf Steininger/Karl C. Berger (Hg.), Die Kosaken im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Innsbruck-Wien 2009.

Ernst Rutkowski, Die k.k. Ukrainische Legion 1914-1918. Heft 9/10 der Österrechischen militärischen Forschungen. 2009.